C - Wurf Tagebuch

 

         Am 22.05.2016 um 07:00 Uhr kamen sechs Welpen zur Welt


 Cara

 Carla

 Calle

 Champ

  Cliff

 Clooney



 

 Cara  H   blond     550 g  gelb
 Carla   H   blond  360 g    violett  
 Calle  R  schwarz  530 g  weiss
 Champ  R  schwarz  460 g  blau
 Cliff  R  sm  530 g  grau
 Clooney  R  blond

 530 g

 braun

                                                 zum Schluss....

                                         noch mal alles gegeben.....

                                                siehe Tagebuch

                                                  21.07.2016

                                          Wurfabnahme mit Anja

                                  Weitere Welpenfotos : KLICK HIER

20.07.2016

Besuch vom Tierarzt

  Heute morgen um 8.00 Uhr kam unsere Tierärztin, um denTeufelchen Blut                        abzunehmen, sie zu impfen und den Chip zu setzen.

                         Empfangen wurde sie schwanzwedelnd am Tor. ..

                       in der Klinik gibt's halt immer lecker Hühnerherz :-)

Es ging schnell zur Sache denn wegen der Hitze wollten wir zügig fertig sein.             Die Impfpässe waren vorbereitet und so konnte einer nach dem                               anderen  untersucht, gechippt und geimpft werden.

Cara und Carla,  die vor zwei Wochen beim Tierarzt noch sehr relaxt waren,                                 hatten sich heute für Radau entschieden.

                    Champ, Calle und Cliff haben es wie Männer ertragen;

                               wehleidig, aber wir kommen da durch.

   Mister Clooney dachte sich wohl: macht mal, was geht mich das alles an!

                   Alle Teufelchen sind nun bereit für ihr neues zu Hause.

                 Die Tierärztin  bescheinigte uns einen wunderbaren Wurf!

      Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bedanken, dass sie diese                                   wunderbaren Welpen auf die Welt geholt hat.

                     Morgen kommen Anja und Andreas zur Wurfabnahme;

                           für uns heißt es mal wieder Abschied nehmen.

                       Es ist sehr schwer, hat jedoch immer zwei Seiten.

                      Die Teufelchen müssen nun in die neuen Familien,

  um sich dort ohne Mama und Geschwisterchen durch's Leben zu schlagen.

                             Von Alva und Merle haben sie sehr viel gelernt.

                          Wir hoffen, dass das gelernte - in freier Wildbahn -

                                      auch so wunderbar funktioniert!    

 

19.07.2016

Auf geht's zum Bahnhof....

Nach vielen "Präge-Besuchen",

Kontakt zu unterschiedlichen riechenden Menschen oder Tieren,

ob groß oder klein

      männlich oder weiblich,-   

nachdem alle den Magen Darm Virus gut weggesteckt hatten,

konnten wir heute wieder einen kleinen Ausflug machen!

Der Fahrradanhänger bekam noch ein wenig Luft aufgepumpt;

schließlich musste er sechs fast erwachsene Teufelchen tragen ;-)

Alle "Kleinen Teufelchen" waren fertig zur Abreise...

heute ging es in Richtung Bahnhof.

Man konnte gut merken, dass etwas Zeit seit dem letzten Ausflug vergangen war, es wurde schon etwas enger im Hänger.

Mama Alva und Oma Merle durften hinterher laufen und hatten wie immer ein waches Auge auf die kleine Bande. 

Anfangs wurde etwas gemeckert und so manche kleine Tatze hätte am liebsten den Reißverschluss des Hängers geöffnet.

Als sich dann aber die Rikscha in Bewegung setzte, wurde es merklich

ruhiger. In der "großen, weiten Welt"  gab es reichlich zu bestaunen! Geräusche und Gerüche sind auch etwas anders als im Welpen Auslauf.

Vorbei an den Nachbarn, dem Postboten, dem laufendem Autoverkehr....

alles ganz schön aufregend. Alle Teufelchen hielten tapfer durch, schließlich gab es ja viel zu entdecken.

Am Bahnhof angekommen, hielt der Anhänger.

Nacheinander wurden die Teufelchen mit Leckerchen belohnt.

Der Fahrradanhänger wurde am Bahnsteig geparkt; ein Zug näherte sich und viele Leute stiegen ein und aus. Alle hatten einen Blick für den "Teufelchen-Transporter" übrig. Dann setzte sich der Zug wieder in Bewegung und der Zugführer ließ auf unseren Wunsch das Signal ertönen.

Die Teufelsbande reagierte gelassen.

Auf dem Weg nach Hause wurde noch ein Besuch gemacht, noch ein paar Streicheleinheiten für die Zwerge, dann ging es heim ....

Zuhause angekommen verkroch sich die Bande  in den Schatten,

der eine oder andere schien gesehenes im Schlaf zu verarbeiten...

es wurde intensiv geträumt

06.07.2016 

                  Unser allabendliches- zu- bett-geh -Ritual

 

     Alle Tage sind etwas ganz besonderes für und natürlich auch mit unseren

                                                      Teufelchen .

                              Die Tage sind bunt und abwechslungsreich.

      Es kommt sehr viel Besuch und es gibt eine Menge Streicheleinheiten.

                Es wird geschmust, geknubbelt und gaaaanz viel gespielt.

 Die Teufelchen müssen viele Eindrücke verarbeiten - es gelingt ihnen prima.

          Mama Alva hat immer ein sehr wachsames Auge auf ihre Kinder;

                                 ist nach wie vor eine absolut tolle Mami.

  Sie erzieht, leckt (säubert), spielt mit ihren Kindern als hätte sie es gelernt.                         So instinktsicher wie sie es macht, einfach nur toll.

                      (Vielleicht hat sie es ja bei ihr Mama gesehen)?                      Die Milchmahlzeiten, die sie den Kleinen spendet, werden langsam weniger.

                           Nur noch kurze Säugezeiten  finden statt.

            Mag es vielleicht an den kleinen spitzen Milchzähnchen liegen?  

                       Gestern war dann nochmal Wellness angesagt.

                                       Vorsichtiges Bürsten des Fells,

                      Inspektion der Öhrchen und natürlich Krallenpflege.

           Mit Hilfe eines Leckerchens ließen es alle gut über sich ergehen.

                So gehen die Tage mit wunderschönen Erlebnissen vorbei.

                          Abends, wenn dann die Dämmerung einsetzt,

                                      beginnt das allabendliche Ritual.

         So gegen 23.30 Uhr bekommen die Teufelchen die letzte Mahlzeit.

           Die Nacht ist lang und die Eindrücke müssen verarbeitet werden.

                      Für den neuen Tag muss "Kraft getankt werden".

           Während sich die Bande über die leckere Breimahlzeit hermacht,

                            wird nochmals der Schlafplatz inspiziert.

            Die kleinen, versehentlich ins Häuschen gemachten Bächlein,                                      werden aufgewischt und die Decken getauscht.

                                Dann drehen sie nochmal richtig auf!

                        Raus, rein.... über die Schaukel und Geschwister.

                        Wir erwarten die Kleinen dann in der Gartenhütte,

                         wo die letzten Schmuseeinheiten verteilt werden.

                Dann geht der erste in die Kiste und die anderen folgen brav....

                                               wie die Lemminge.

                                               Akku leer für heute.

                                        Kräfte sammeln für morgen.

                         Es ist eine Freude sie im Schlaf zu beobachten. 

                       Sie suchen den Kontakt zu den Geschwisterchen.

           Die Teufelchen die auf unserem Arm eingeschlafen sind, legen wir

         behutsam zu den Geschwisterchen und schleichen uns aus der Hütte.

                              Dann ist auch für uns der Tag beendet;

                 Auch wir müssen Kräfte für den nächsten Tag sammeln.

                        Also......Pipi machen, Zähne putzen, ab ins Bett ;-) 

 

 

     

04.07.2016

Teufel on Tour

                                Heute haben wir mit unserem Rudel

                   einen kleinen Ausflug mit dem Fahrrad unternommen.

                         Die "Kleinen Teufel" in den Fahrradhänger

         und ab ging es in ein kleines Waldstück, wo wir alleine waren.

                   Das anfängliche Gejammer wurde schnell leiser.

Angekommen, wurden die Kleinen dann in der freien Wildbahn ausgesetzt.                            Wohlbehütet von Mama, Oma und uns!!

               Sie rannten, schnüffelten und erkundeten die Gegend!

     Sehr interessant, dass der Lockruf: "Baby's" schon so gut funktioniert.

       Manchmal stellen wir uns vor, wie die neuen Besitzer ihre Schätze

                      in der Welpenschule rufen: Baaabieeeees! :-) 

           Auf dem Rückweg war von der Bande nichts mehr zu hören.

                           Muß wohl anstrengend gewesen sein.

   

Es wird fleißig weitergeprägt

 

Die "kleinen Teuelchen" entdecken ihren Auslauf jeden Tag auf's Neue.

Es wird geschaut, geschimpft, entdeckt.

Irgendetwas ist doch anders als gestern?

Und dieser ewige Krach! Muss das denn sein?

Seit wann kommt denn die Müllabfuhr in den Garten?

Regenschirm wenn die Sonne scheint?

Unsere Züchter spinnen doch!

Mal schauen was die sich noch alles einfallen lassen?

Auch außerhalb des Freilaufgeheges dürfen die

sechs Kleinen schon mal die Welt erkunden.

Allerdings, weht dort in der großen weiten Weltein rauheres Klima.

Mama und Oma warten nur drauf den Kleinen die Leviten zu lesen.

Gelernt haben wir...

wenn nichts mehr geht...auf den Rücken legen und ergeben!!!

 

21.06.2016

                                   Viel Besuch für die "Kleinen Teufel"

                         Da war doch am Wochenende mal richtig was los.

             Nachdem in der Woche Cara, Carla, Cliff und Champ ihre neuen  

 "Dosenöffner" kennen lernen konnten fehlten noch Calle und Clooney.

                                       Am Sonntag war es dann soweit.

Wir hatten das Glück, dass nachmittags die Teufelchen zum ersten Mal                                      ins Freilaufgehege gesetzt werden konnten.

Erst waren sie skeptisch, doch dann erkannten sie, dass es viel zu erkunden      gab und man hier toll mit Menschen und Geschwistern spielen konnte.

                               Am Nachmittag gesellten sich dann

Monika und Erwin mit Sam, 

   Ivonne mit Lemnis

sowie Anke, Stefan mit Tochter Svenja und Uromi Cara zu uns.

So konnten sich die zukünftigen Rüden Besitzer mal ein Bild davon machen,                         wie imposant doch ein "männlicher Hovawart" ist. 

                     Dass Oma Merle mit in den Auslauf durfte, war uns klar.

              Uromi Cara wagte dann auch einen Gang zu der Rasselbande.

Gut gescannt von Alva nahm sie Kontakt auf; alles verlief ganz harmonisch!  

                  Dann gab es noch ein schönes 4 Generationen Foto.

    Okay,  dass mit den C- Teufeln und Platz machen, klappte nicht so ganz.  Nachdem wir Anke und Svenja aus dem Welpengehege befreit hatten,                                  saßen wir noch ein bisschen zusammen.

                  Anke hat  sehr schöne Foto's von der Bande geschossen.

  Es war ein schöner Tag und für die Welpen war es sicherlich anstrengend.

 

16.06.2016

Erster Besuch von den zukünftigen Welpen Besitzern

 

Diese Woche waren die ersten Familien zu Besuch,

um den ersten Kontakt mit den Teufelchen aufzunehmen.

Es wurde geschmust und gestreichelt.

...und es sind immer noch sechs Teufelchen....

Taschenkontrolle ist ein "Muss";-)

Wer will denn auch Ärger mit zwei erwachsenen Hovis?

Zum Wochenende hin erwarten wir weiteren Besuch.

Die Welpen Kiste ist mittlerweile ins Wohnzimmer umgezogen.  

Heute haben wir den Anbau drangesetzt.

Die Welpen sollen lernen, nicht dort hin zu machen wo sie schlafen.

Alva säugt die Bande nach wie vor.

Allerdings zieht sie es mittlerweile vor die Teufelchen "auswärts" zu füttern.

 

Am Tag 26 wiegt

 

Clooney  2290g

Champ   1900g

Cara      1880g

Cliff        2110g

Calle     1930g

Carla     1600g

 

09.06.2016

Es hat sich was getan im Land der "Kleinen Teufel"

                         Die "Kleinen Teufel" werden nun richtig agil.

         Spieleinheiten mit den Geschwisterchen werden ausgetragen.

Alva säugt die Kleinen nach wie vor und es scheint sie nicht zu stören, dass                                     die ersten Zähnchen kommen.

                                       Alle nehmen ständig zu.

   In der nächsten Woche werden wir dann mit dem Zufüttern beginnen.

Gestern haben wir - unter großem Protest - zum zweiten mal die Krallen                                                        geschnitten.

Nächste Woche dürfen die zukünftigen Welpen Besitzer zu Besuch kommen                 Wir sind sehr gespannt, wie das Beschnüffeln ausfällt.

31.05.2016

Hallo Welt

                               Die "Kleinen Teufel" öffnen die Augen!

                                             Eigentlich ja erst einer.

                                                     Na wer wohl?

                                   Klar, Mr.Clooney!!  Immer der Erste!

               Dann werden die Geschwisterchen sicherlich morgen folgen.

                          So langsam kommt Bewegung in die Wurfkiste                             Merklich schneller finden die Kleinen den Weg zur Mama's Milchbar;                                         die Stimmchen werden kräftiger

                        und es wird auch schon mal lautstark geschimpft.  

29.05.2016

                   Heute werden die "Kleinen Teufel" schon eine Woche alt.

                             Und unsere Alva wird heute vier Jahre alt

        Herzlichen Glückwunsch "Kleine Teufelin"!! Du bist eine tolle Mama!!

                      Alle Welpen nehmen täglich um die 50 Gramm zu.

 Nur Mr. Clooney scheint sich bei Mutter immer den Platz in der ersten Reihe                    zu ergattern. Letzte Nacht habe ich ihn dann erwischt.

Irgendwie hat es mich an die Werbung mit Kühlschrank und naschen erinnert

                         Somit ist Clooney - wie bei so ziemlich allem -

                         auch hier der erste der die 1 kg Marke knackt.

                                                     Clooney 1070 g

                                                     Champ 740 g

                                                     Cara 880 g

                                                     Cliff 1000 g

                                                     Calle 910 g

                                                     Carla 690 g

 

27.05.2016   

     Besuch von Anja......... 

Heute Mittag besuchte uns Zuchtwartin Anja

Alle "Kleinen Teufelchen" wurden begutachtet, abgetastet nach Marken und Macken untersucht. Zweites blieb aus.

Kleine weiße Brusthaare und weiße Zehenspitzen wurden gesehen.

Diese kleinen Abzeichen werden sicherlich noch verschwinden.

Das müssen wir abwarten.

Alle Bauchnabel sind okay.

Alva ist nach dem Kaiserschnitt in sehr guter Verfassung

Anja bescheinigte uns, dass es sehr familiär zugeht und dieTeufelchen

in einer riesengroßen Wurfkiste (muß ja auch für 2 Mütter groß genug sein), aufwachsen. Die Welpen werden von Anfang an, an alltägliche Geräusche gewöhnt und stehen unter ständiger Aufsicht und Fürsorge der Familie.

 

26.05.2016

Gestern haben die Teufelchen den ersten Familienausflug mit dem Auto gemacht.

Alva hat schnell noch alle Teufelchen gesäugt, dann ging's los.

Mama Merle durfte natürlich auch nicht fehlen.

Zusammen mit Merle saß Alva wie gewohnt im Kofferraum in derHunde Box. Die sechs Kleinen hatten es sich -  im warm ausgepolstertem Körbchen - bequem gemacht.

Die Fahrt ging nach Dülmen in die Tierarztpraxis.

Kaum das sich das Auto, in Bewegung setzte,

kehrte auch schon Ruhe ein.

Die Kleinen schienen das Schauckeln zu genießen.

Alva ging recht entspannt in die Praxis, so nach dem Motto...

hier wurde mir geholfen!

Die kleinen Teufel warteten derweil schön warm zugedeckt im Auto.

Kurzer Check in der Praxis: "Keine erhöhte Temperatur,

Gesäuge in Ordnung, Bauchschnittnarbe soweit unauffällig".

Schnell noch einige Streicheleinheiten und Leckerchen abgeholt,

 dann ging es wieder schnell zurück in die warme Wurfkiste. 

 

 

 

 

26.05.2016

6 Teufel im "Reisebett"

 

 

 

24.05.2016

  

Hallo "Kleiner",

ich bin die Omi...

Du siehst ja aus wie ich!!!

                                         23.05.2016

     Heute am ersten Tag nach der Entbindung haben unsere Mädels

uns das bestätigt, was wir uns erhofft haben.

Doch der Reihe nach.

Alle 6 Teufelchen sind wohlauf.

Alva geht es gut. Sie hat sich gut von der OP erholt.

                       Das ist wunderbar und macht uns sehr, sehr glücklich.

An dieser Stelle nochmals ganz lieben Dank an unsere Tierarzt Praxis in Dülmen,                                welche die Teufelchen auf die Welt geholt haben. 

                               Gewichtsmäßig haben sie zugenommen.

                       Nur die kleine Carla hat ihr Gewicht beibehalten.

        Sie ist auch die Leichteste, aber dafür hat sie das kräftigste Stimmchen.

       Eine tolle Rasselbande haben unsere Alva und Barney uns da geschenkt.   

     Was wir nicht wussten ist, ob Alva unsere Merle wohl zu den Kleinen lässt. 

                                     Ja,   wie du mir........so ich dir.........

                              Sie sind einfach ein fantastisches Team.

     Wenn die beiden sich zusammen um die Welpen kümmern, belecken und                                    beschmusen, geht uns einfach das Herz auf.

                                           Unser "Dream Team".

          Da werden die "Kleinen Teufel" wohl durch die harte Schule müssen.

 

                                                  22.05.2016

 

                                               Heute,

                           in den frühen Morgenstunden 

            kamen sechs Teufelchen per Kaiserschnitt zur Welt                                     Zwei Hündinnen und vier Rüden.

                                     Alva ist wohlauf;

                    die sechs Welpen - gesund und munter.

 

                           Wir sind sehr froh und glücklich!

 

                  Hier die ersten Fotos; Details folgen später!